Home » Allgemein » Tipps zur Namenswahl Ihres Babys

Tipps zur Namenswahl Ihres Babys

schlafendes BabyWerdende Eltern haben es nicht leicht, wenn es um die Namenswahl ihres Babys geht. Die Auswahl ist viel zu groß, die Geschmäcker von den werdenden Eltern wohlmöglich verschieden und selbst wenn man die Wahl eingegrenzt hat, kann man immer noch in ein paar Fallen tappen. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die häufigsten Fehler bei der Namensfindung vor und wie Sie diese vermeiden können.

Vor- und Nachname müssen zusammen passen

Wenn Sie nicht wollen, dass Ihr Kind später in der Schule gehänselt wird, machen Sie nicht den Fehler und wählen einen Namen, der sich auf den Nachnamen reimt. Vor- und Nachname müssen harmonieren.

Achten Sie auf die Initialen

Eine weitere Fallgrube bei der Namenswahl sind die Initialen. Wenn man nicht aufpasst, können sich daraus ungeschickte Wörter ergeben. Das passiert vor allem schnell, wenn ihr Kind mehrere Vornamen bekommt.

Der Vorname im Erwachsenenalter

Namen, die für Kinder niedlich sind, können später eher lächerlich klingen. Achten Sie also darauf, dass der Name auch noch passt, wenn das Kind erwachsen ist.

Aussprache des Namens

Schnell kann ein seltener Name für Verwirrung stiften, wenn er schwer auszusprechen oder zu buchstabieren ist.  Wenn Sie also ständiges Korrigieren und Berichtigen vermeiden wollen, sollten Sie die Aussprache bzw. Schreibweise vorher in der Familie oder im Bekanntenkreis ausprobieren. Kommt es dort zu Schwierigkeiten, sollten Sie den Namen vielleicht nochmal überdenken.

Vornamen der Geschwister

Wählen Sie lieber keinen Namen, der dem Vornamen älterer Geschwister zu ähnlich ist, sonst kommt es ständig zu Verwechslungen. Allerdings sollten die Namen schon harmonieren. Beispielsweise passen Justin und Cornelius eher weniger zusammen und Fabian und Florian ähneln sich zu sehr.

Eltern haben bei der Namenswahl eine große Verantwortung und derer sollten sie sich auch bewusst sein. Aber spätestes wenn das Baby auf der Welt ist, werden Sie wissen, ob der ausgesuchte Name zu Ihrem Kind passt. Falls nicht, haben Sie noch bis zu einem Monat nach der Geburt Zeit, den Namen eintragen zu lassen.

Bildurheber: Michael Kempf – Fotolia

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.