Home » Familienleben » Tischordnung/ Sitzordnung bei einer Hochzeit

Tischordnung/ Sitzordnung bei einer Hochzeit

Bei der Vorbereitung für die Hochzeit ist die Tischordnung oftmals gar nicht so einfach. Oftmals lässt das Brautpaar dieses Detail einer gelungenen Feier völlig außer Acht und riskiert damit eine gelangweilte oder gar wütende Hochzeitsgesellschaft.

Wer sich nicht darum kümmert, riskiert, dass die vergällte Tante neben dem optimistischen, lustigen Clown gerät – zwei Gemüter, die sich mitnichten gut aushalten können. Zudem herrschen in vielen Familien kleinere – oder gar größere? – Feden, die besonders an festlichen Events aneinander geraten und sich gegenseitig hochschaukeln können.

Deshalb muss das Brautpaar unbedingt vorher genau abwägen, dass die Temperamente am Tisch auch zueinander passen. Gute Freunde sollten gemeinsam sitzen, ebenso wie die Kinder nicht kilometer weit voneinander entfernt sitzen sollten. Auch gibt es einige Regeln, die zu beachten sich lohnen: Brautpaar sollte nebeneinander in der Mitte der Gesellschaft thronen, Eltern daneben und auch die Trauzeugen sollten in der Nähe gewusst sein. Großeltern sitzen meist gegenüber oder ehrenwürdig an den Stirnseiten des Tisches.

Auch kann zudem diskutiert werden, ob die Möglichkeit mehrerer Tische bestünde. So gäbe es vielleicht einen Kindertisch oder Thementische, die allerdings auch wieder die Gefahr der Auflösung bergen. Getrennte Menschen finden, nicht offiziell zusammen geführt, oftmals nicht zueinander, was eine gelungene Feier auch wieder schwierig gestaltet.

Insofern ist es sehr wichtig, sich ausreichend Gedanken über die anstehende Tischordnung zu machen! Auch dieser Artikel macht das noch einmal deutlich.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.