Home » Kinder » Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen

Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen

Seit Beginn der 80er Jahre nimmt die Zahl an übergewichtigen Kindern weltweit zu. In Deutschland zählen 10 bis 18 Prozent der Kinder und Jugendlichen als übergewichtig. 4 bis 8 Prozent leiden sogar unter sehr starkem Übergewicht. Doch wie können Sie als Eltern dagegen vorgehen?


Übergewicht ist vielmehr als nur ein Schönheitsmakel. So schlägt es sich negativ auf die Gesundheit aus und muss deshalb dringen bekämpft werden. Neben den schwerwiegenden Folgen für den Körper, leidet häufig auch die Seele unter zu starkem Übergewicht. Daher müssen Sie als Eltern Ihre Kinder schützen.

Hat mein Kind Übergewicht?

Viele Eltern sind beim Schätzen des Gewichts ihres Kindes zu wohlwollend und erkennen ein Übergewicht häufig viel zu spät bis gar nicht. Lassen Sie daher mal den Kinderarzt einen Blick darauf werfen. Für die erste Tendenz aber genügt schon einmal der BMI-Rechner.

Hierfür benötigen Sie das aktuelle Körpergewicht Ihres Kindes, die genaue Körpergröße sowie das Alter Ihres Kindes.

Die Rechnung ergibt sich dann wie folgt:

BMI = Körpergröße in Kilogramm : (Größe in Metern x Größe in Metern)

Ursachen

Zum einen ist Dicksein Veranlagung. Allerdings ist das keine Ausrede. Zwar kann ein schlechter Stoffwechsel über das Erbgut weitergegeben werden, Übergewicht aber muss daraus nicht resultieren. Vielmehr muss hier darauf geachtet werden, dass Ihr Kind viel Sport macht und sich gesund ernährt. Fast Food ist hier Gift.

Eine weitere Ursache ist der Mangel an Bewegung. Lassen Sie Ihr Kind nicht zu lange vor dem Computer oder Fernseher sitzen. Bewegung und Sport sind das A und O für eine gesunde Entwicklung. Untersuchungen zeigten zudem, dass Kinder, die länger als zwei Stunden pro Tag fernsehen, schneller an Übergewicht leiden.

Auch kritische Wachstumsphasen können Ursache für zwischenzeitiges Übergewicht sein. So nehmen Babys während ihres ersten Lebensjahres enorm zu. Der Babyspeck aber ist normal und nicht bedenklich. Nach drei Jahren aber sollte dieser verschwunden sein. Mit Schulbeginn bewegen sich zudem viele Kinder weniger. Auch hier kann es zu Fettansammlungen kommen. In der Pubertät wiederum spielt alles verrückt. Wenn Essen zum Trost wird ist Vorsicht geboten!

Auswirkungen

Übergewicht lässt den Blutdruck steigen. Es kann die Blutfette und den Blutzuckerspiegel verschlechtern. So wird Diabetes gefördert. All diese Auswirkungen fördern Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die auch schon im Jugendalter eintreten können.

Auch die Gelenke leiden unter zu hohem Gewicht. Füße, Knie, Hüfte und Co. können durch erhöhtes Gewicht schneller verschleißen. Dies liegt zum einen am hohen Gewicht und zum anderen an zu seltener Bewegung.

Anderseits belastet Übergewicht die Seele, denn gerade im Kindergarten und in der Schule kommt es häufig zu Hänseleien. Sprechen Sie in einem solchen Fall mit Ihrem Kind und seinen Lehrern. Aber kämpfen Sie auch zusammen gegen das Übergewicht!

Foto: Thinkstockphotos, iStock, ra3rn

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.