Home » Kinder » Unsere Hilfe für afrikanische Mütter

Unsere Hilfe für afrikanische Mütter

Foto: Website von AMREF Germany

Mit einem Ausbildungsprogramm für Hebammen möchte die Hilfsorganisation AMREF tausende Leben retten: Die hohe Müttersterblichkeit in Ostafrika soll um 25 Prozent gesenkt werden. Innerhalb von drei Jahren und mit Hilfe von 15.000 Hebammen, die bis dahin ausgebildet werden. Damit das klappt, ist unsere Unterstützung gefragt!

Afrikanische Mütter und Kinder in Not

Auf der Website der Kampagne „Stand up for African Mothers“ klärt die Nichtregierungsorganisation über die medizinische Notlage der schwangeren Frauen in Ostafrika auf:

  • 200.000 Frauen sterben jedes Jahr während der Schwangerschaft.
  • 1,5 Millionen Kinder bleiben deshalb alljährlich ohne Mutter zurück.
  • 70 Prozent der Frauen erhalten keine pränatale Vorsorge.
  • Jede zweite Mutter entbindet Zuhause – ohne jeglichen medizinischen Beistand.

Das Ausbildungsprogramm für Hebammen könnte diese Situation in kürzester Zeit erheblich verbessern. Denn nur eine Hebamme kann pro Jahr die gesundheitliche Versorgung für etwa 500 Mütter übernehmen!

Wie jeder von uns mitmachen kann

Unsere Möglichkeiten, die Kampagne zu unterstützen, sind vielfältig: Informieren, weitersagen, spenden! Mit der Unterzeichnung einer Online-Petition unter www.standupforafricanmothers.com machen sich Unterstützer für afrikanische Mütter und Hebammen stark. Die Petition dient dazu, bei Regierungen und internationalen Organisationen Aufmerksamkeit zu schaffen. Ziel ist es, 100.000 Unterschriften von Menschen aus aller Welt zu sammeln, die sich für afrikanische Mütter einsetzen.

Außerdem kann das Kampagnen-Video auf deiner Website oder deinem Blog eingebunden werden! Hier ist der Code zum Einbetten des Youtube-Videos – einfach per Copy&Paste an der gewünschten Stelle deines Online-Auftritts einfügen:

<iframe width=“560″ height=“315″ src=“http://www.youtube.com/embed/RT-AnhAx43E“ frameborder=“0″ allowfullscreen></iframe>

Das Ergebnis sieht dann so aus – hier das Video „Stand up for African Mothers“:

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.