Home » Freizeit » Urlaub auf dem Balkan – Strände ohne Ende

Urlaub auf dem Balkan – Strände ohne Ende

Eine halbe Millionen Quadratkilometer in Südosteuropa laden zum Urlaub auf dem Balkan ein. Für jeden touristischen Geschmack und individuellen Schwerpunkt der Interessen ist etwas dabei: Sightseeing in bedeutenden Städten, Wandern durch faszinierende Landschaften, abenteuerliche Tauchexpeditionen oder entspannende Wochen mit Strand und Meer. Tausende Kilometer Küste locken Badetouristen mit attraktiven Reisedomizilen an. Beispielhaft bekannt sind die Länder Kroatien, Bulgarien und Griechenland für ihre Traumstrände.

Küstenpanorama soweit das Auge reicht

Fragt man erfahrene Reisende im reiferen Alter, wo diese in jungen Jahren romantische Wochen mit Sonne, Strand und Meer verbracht haben, werden diese ausgesprochen häufig antworten: „Natürlich haben wir Urlaub auf dem Balkan gemacht.“ Zumeist beziehen sich die darauf folgenden Schwärmereien und Urlaubssinfonien auf Kroatien. Die adriatische Küstenlinie ist auf der Länge von 1778 Kilometer extrem vielfältig und reiht ein bezauberndes Reiseziel an das andere. Werden die rund 1200 Inseln Kroatiens hinzugezählt, dann laden über 6000 Kilometer Küste mit Stränden, Buchten und Felsformationen zu Träumereien rund ums Meer ein. Die Qual der Wahl liegt nun beim Reisenden, zwischen den vielen Destinationen in Kroatien die individuell Ansprechende herauszupicken. Denn das Klima, die kulinarischen Spezialitäten der Region sowie erlesene lokale Weine sind überall gleichermaßen optimal. Ob nun die Badeorte von Istrien oder die nahe gelegene Stadt Rijeka mit ihrer vollen Pracht, den Flaniermeilen und historischen Sehenswürdigkeiten in Frage kommen oder die Domizile in Dalmatien mit den Traumstädten Split und Dubrovnik das Rennen machen, ist eine Frage des Geschmacks. Empfehlenswert sind ebenso die zahlreichen Inseln. Beispielhaft schön sind die Inseln Hvar, Krk oder Rab. Kroatien ist touristisch sehr erfahren und gut erschlossen. Im Hochsommer kann es in den Touristenzentren durchaus mal voll werden. Dennoch verteilen sich die zahlreichen Kroatienliebhaber auf den tausenden Kilometern Küstentraum recht angenehm.

Partymeile am Schwarzen Meer

Wer sich touristisch so richtig austoben möchte, ist an Bulgariens Stränden gerade richtig. Teilweise ist die dortige Schwarzmeerküste für den Familienurlaub sehr beliebt. Dies liegt vor allem daran, dass die flach abfallenden Strände unbesorgten Badespaß mit Kindern versprechen. Doch wesentlich populärer sind der Goldstrand und der Sonnenstrand für den Badeurlaub mit allen Offerten eines pulsierenden Nachtlebens touristischer Hochburgen. Über 350 Kilometer Küste und zahlreiche Badeurlaube bieten sich für diesen Urlaub im Balkan an. Doch die meisten Touristen tummeln sich am Slantschev brjag sowie am Slatni pjasazi Varna und lassen es ich auf der größten Partymeile Bulgariens gut gehen.

Flamingos sind die Perlentaucher unter den Reisenden

Einzigartige Eleganz und Exotik charakterisiert Flamingos. Wer so aussieht, reist nicht überall hin und wählt nur erlesene Reiseziele auf dem Balkan. Folgen Reisende weltweit dem Geschmack der Flamingos, finden sie nahezu immer die Perlen unter den Urlaubsdomizilen. Fernab vom griechischen Klischeeurlaub und touristischem Trubel ist Thrakien eine der attraktivsten Regionen, um Strandurlaub mit dem aktiven Erkunden spannender Natur sowie ursprünglich gastfreundlicher Orte und Dörfern zu verbinden. Tausende von Vögeln, darunter Flamingos suchen diese Region mit Waldgebieten, Küstenstreifen, Salzwiesen und Flussmündungen auf und genießen ihre Zeit im ursprünglichen Thrakien prächtig. Ein Ausflug in die Hafenstadt Kavala auf der Grenze von Thrakien und Ostmakedonien sowie zur Insel Samothraki runden den perfekten Strandurlaub jenseits massentouristischer Pfade ab.

Foto: thinkstockphotos, Digital Vision, Anthony Ong

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.