Home » Familienleben » Versicherungen – Was ändert sich?

Versicherungen – Was ändert sich?

Die Vorbereitungen für das eigentliche Fest nehmen ja schon viel Zeit in Anspruch, doch trotzdem sollte man auch die rechtlichen und formellen Dinge nicht aus dem Auge verlieren. Denn nicht nur eure Beziehung wird sich ändern wenn ihr verheiratet seid, in rechtlicher Hinsicht kommen ebenfalls einige Änderungen auf euch zu.

Das heißt auch, dass ihr an einigen Punkten Geld sparen könnt. Falls ihr zum Beispiel beide eine Haftpflichtversicherung besitzt, kann die zu letzt abgeschlossene, also die jüngere Police, laut dem Bund der Versicherten (BdV) gekündigt werden. Auch braucht ihr nicht zwei Hausratsversicherungen. Ihr habt ja jetzt schließlich einen Haushalt und besitzt somit mehr Dinge. Das bedeutet allerdings, dass die eine Hausratsversicherung eurem neuen zu Hause angepasst werden muss. Die BdV-Experten raten ebenfalls sich nach der Rechtsschutzversicherung zu erkundigen, denn auch hier besteht Kündigungsrecht. Am Besten wird hier die Police mit dem geringeren Umfang gekündigt.

Laut dem aktuellen Versicherungsvertragsgesetz ist die Versicherung verpflichtet die Kündigung anzunehmen und zudem noch die zu viel bezahlten Beiträge zurück zu zahlen. Von sich aus wird euch das eure Versicherung bestimmt nicht anbieten, also hackt mal nach und macht sie auf ihre Verpflichtung aufmerksam.

In den Lebensversicherungen sollet ihr euch ebenfalls gegenseitig absichern. Versucht am Besten das alles vor der Hochzeit zu klären, damit ihr danach ganz entspannt eure Hochzeitsreise genießen könnt! Und zum Schluß noch ein Punkt, der eigentlich so klar ist, dass man ihn gerne vergißt: Wenn der Name der Braut sich geändert hat, dann muss der natürlich auch in den Dokumenten und Policen geändert werden. Wenn ihr all das beachtet habt, kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Helena