Home » Familienleben » Wenn die Schulleistungen nachlassen: Schnelle Hilfe für Kinder

Wenn die Schulleistungen nachlassen: Schnelle Hilfe für Kinder

Wenn zuvor gute schulische Leistungen plötzlich nachlassen, kann das viele Gründe haben. Mobbing, die erste Liebe oder eine Differenz mit dem Lehrer sind nur einige davon. Bei allen schulischen Defiziten muss nach den Ursachen gesucht werden. Je schneller diese beseitigt werden, desto schneller geht es mit den schulischen Leistungen wieder bergauf.

 Nachhilfe

Gründe für eine Lernschwäche

Wenn die Schule in einem einzigen Unterrichtsfach auf einmal keinen Spaß mehr macht, dann kann es sein, dass das Kind den Unterrichtsstoff einfach nicht verstanden hat. Entweder war das Lerntempo zu schnell, der Stoff zu schwer oder es wurden durch ein Aufmerksamkeitsdefizit oder eine Erkrankung wichtige Unterrichtseinheiten verpasst. Mathematik ist dafür ein repräsentables Fach. Wurden die Grundkenntnisse einer Thematik nicht verinnerlicht, dann kann das weitere Wissen auch nicht darauf aufgebaut werden. Immer größere Wissenslücken tun sich auf. Liegt die Verschlechterung der schulischen Leistung an einer Lernschwäche, kann die Ursache mit Nachhilfe und vermehrtem Üben beseitigt werden.

 

Eine geeignete Nachhilfe finden

 

Nachhilfeunterricht wird durch regionale Nachhilfeinstitute und in Einzelunterricht durch Studenten geboten. Eine günstige Möglichkeit für Nachhilfe ist das Internet. Speziell für den Bereich Mathematik bietet sich die Website www.matheaufgaben.net an. Die Nachhilfethemen erstrecken sich von der 4. bis zur 10. Klasse. Der Lernstoff wird anschaulich vermittelt und mittels Übungsaufgaben eingeprägt. Wenn sich Ihr Kind gern mit dem PC beschäftigt, dann kann diese Art der Nachhilfe die schulischen Leistungen verbessern. Sind die Lerndefizite gar zu groß, empfiehlt sich eher eine professionelle Förderung durch eine Nachhilfe vor Ort.

 

Kommunikation ist alles

 

Sprechen Sie mit Ihrem Kind über die nachlassenden schulischen Leistungen. Bleiben Sie dabei ruhig und lassen Sie das Kind Ihre Sorgen spüren. Bei einem ruhigen und neutralen Tonfall öffnet sich das Kind eher als bei Streit und Drohungen. Wenn es gemobbt wird, müssen Sie Kontakt mit der Schule aufnehmen. In Zeiten des Internets nimmt Mobbing unter Schülern immer bedrohliche Ausmaße an und endete leider schon mehrmals tödlich. Lässt sich die Mobbingursache nicht beseitigen, kann ein Schulwechsel eine Hilfe sein.

 

Liebeskummer vergeht von selbst

 

Lassen die schulischen Leistungen wegen Liebeskummer nach oder ist der beste Freund oder die Freundin in eine andere Stadt gezogen, dann braucht Ihr Kind einfach Zeit, um die neue Situation zu verarbeiten. Zeigen Sie Verständnis und drängen Sie das Kind nicht. Hat sich das Kind mit der neuen Situation abgefunden, dann werden auch die Leistungen wieder besser.

 

Bild : © pressmaster – Fotolia.com

 

Helena