Home » Gesundheit » Werbung: Aptawelt präsentiert „Wissenswertes zum Thema Allergien“

Werbung: Aptawelt präsentiert „Wissenswertes zum Thema Allergien“

Heuschnupfen-, Hausstaub-Allergien sowie Lebensmittelunverträglichkeiten betreffen nicht nur Erwachsene. In Deutschland sind 20 bis 30 Prozent der Kinder von Allergien betroffen. Dabei besteht ein Zusammenhang zwischen Allergien und dem Immunsystem.

In der Luft oder in der Nahrung – Allergieauslöser lauern überall

Eine Allergie ist eine Überempfindlichkeitsreaktion des Immunsystems gegen an sich harmlose Stoffe, die Allergene genannt werden. Diese können in der Luft fliegen und so wie bei Blütenpollen eingeatmet werden. Sie können aber auch über Lebensmittel oder die Haut in den Körper gelangen und so körpereigene Abwehrmechanismen wie Schnupfen, Ausschlag, juckende Nase, tränende Augen und Verdauungsprobleme auslösen.
In diesem gesponserten Video erfahren Sie mehr:

Muttermilch ist der beste Schutz vor Allergien

Nicht nur die Eltern vererben die Veranlagung, eine Allergie zu entwickeln an ihre Kinder weiter. Auch äußere Faktoren in der Schwangerschaft können Allergien bei Babys auslösen.
Für werdende Mütter bedeutet das: Eine gesunde, ausgewogene Ernährung während der Schwangerschaft stärkt nicht nur das eigene Immunsystem, es kräftigt auch die Abwehrkräfte des Kindes. In der Stillzeit muss der Säugling das noch unreifes Immunsystem weiter aufbauen und so Abwehrkräfte gegen Krankheitserreger entwickeln. Die ersten drei Lebensjahre sind entscheidend.
Je besser das Immunsystem, desto besser können auch Allergien abgewehrt werden. Daher ist eine gesunde, vitaminreiche Ernährung gerade bei Kleinkindern so wichtig. Stillen wirkt sich sehr positiv aus, da in der allergenarmen Muttermilch wichtige Nährstoffe und Antikörper enthalten sind. Hat das Kleinkind ein erhöhtes Allergierisiko oder kann nicht gestillt werden, empfiehlt sich in den ersten Monaten eine Ernährung mit HA- Anfangsnahrung für Säuglinge.
Tipp: Schaffen Sie für Ihren Nachwuchs beste Bedingungen und garantieren zu Hause eine schadstoff- und schimmelfreie Umgebung. Auch Haustiere können Allergien bei Kindern begünstigen.

Nach der Stillzeit: HA-Folgenahrung für eine gesunde Zukunft

Damit Ihr Kind auch nach der Stillzeit bestmöglich ernährt wird, bieten sich HA-Folgeernährung an. Die Kleinkindnahrung enthält schonend aufgespaltenes Eiweiß, essenzielle Vitamine und die wertvolle Omega-3-Fettsäure ALA sowie mehrfach ungesättigten Fettsäuren (LCP) zur Entwicklung der Gehirn- und Nervenzellen.
Dieser Artikel wurde gesponsert von Aptawelt. Folgen können Sie Aptawelt auch auf Instagram.

Bildquelle: Thinkstock, iStock, 177446245, oksun70

admin