Home » Kinder » Wie Kinder durch Werbebotschaften beeinflusst werden

Wie Kinder durch Werbebotschaften beeinflusst werden

Wie Kinder durch Werbebotschaften beeinflusst werden Die Werbebranche hat nur ein Ziel: sie möchte die Kunden auf verschiedene Produkte aufmerksam machen und sie glauben lassen, dass sie diese Ware unbedingt benötigen. Dadurch wird zwar einerseits die Nachfrage erhöht und die Wirtschaft angetrieben, auf der anderen Seite werden die Betrachter dieser Werbungen jedoch auf höchster Ebene manipuliert und es wird versucht, ihnen weiß zu machen, dieses Produkt müsse unbedingt gekauft werden. Viele Erwachsene haben diese Taktik bereits durchschaut und lassen sich nicht mehr beeinflussen. Im Gegensatz dazu sind besonders Kinder sehr anfällig für diese Art der Werbung.

Knallbunt und fröhlich

Dabei sind viele Arten der Werbung sogar extra auf Kinder angesetzt. Das Wichtigste für ein Produkt ist: Aufmerksamkeit erregen! Kein Kind möchte einen Joghurt in einem grauen Becher mit der Aufschrift „Bio“ haben. Stattdessen werden knallbunte und auffällige Farben benutzt, die sofort ins Auge springen oder die Aufmerksamkeit der Kinder auf sich lenken sollen. Um das Verlangen der Sprösslinge weiter zu steigern, werden auf die Verpackung der Produkte lustige Zeichentrickfiguren oder fröhliche Karikaturen gedruckt, die den Kindern bereits aus Film und Fernsehen bekannt sind. Ein gewöhnlicher Erdbeerjoghurt, aber mit rosarotem Becher und einem Aufdruck von Hello Kitty kann ihm kein kleines Mädchen mehr widerstehen.

Kleine Geschenke erhalten die Kundschaft

Viele Produkte greifen zu einem anderen, wirkungsvollen Trick: zu der Ware gibt es gratis noch ein kleines Präsent. Meist handelt es sich dabei um kleine Figürchen oder Sticker. Diese sind dann oft Teil einer größeren Serie. Dies weckt in den Kindern den Sammlertrieb, denn mit einer einzigen Figur will sich wohl kaum jemand zufrieden geben, wenn es noch neun andere gibt. Diese Taktik funktioniert sogar meist auch bei den größeren Käufern oder Erwachsenen. Denn dieser kleine Zusatz zum eigentlichen Produkt wird als Geschenk wahrgenommen, welches man ohne zusätzliche Kosten dazu erhält. Und über kleine Geschenke freut sich jeder.

Alles, was das Kinderherz begehrt

All diese kleinen Tricks und Kniffe, die in der Werbung angewandt werden, manipulieren die Kaufentscheidungen der Kinder und somit das Kaufverhalten der Eltern. Denn um sich eine ewige Diskussion mit den Sprösslingen zu ersparen und um ein tränenreiches Drama zu vermeiden wird dem Verlangen der Kinder oft nachgegeben. So beeinflusst die Werbung durch bunte Verpackungen, kleine Spielzeuge und lustige oder bekannte Werbefiguren auch indirekt die Erwachsenen.

Fotoquelle: Pavel Losevsky – Fotolia

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.