Home » Allgemein » Trash your Dress – Wenn das Brautkleid beim Fotoshooting zerstört wird

Trash your Dress – Wenn das Brautkleid beim Fotoshooting zerstört wird

Bei „Trash your Dress“ hat das Brautkleid keine Überlebenchance, dafür entstehen bei einem außergewöhnlichen Fotoshooting Bilder, die noch lange an den schönsten Tag im Leben erinnern werden.

[youtube 9bjkR7QRJn0]

Warum das Hochzeitskleid im Schrank verstauben und von Motten zerfressen lassen, wenn man es auch selbst zerstören kann, wie der Name „Trash your Dress“ schon sagt. Das denken sich derzeit viele Amerikanerinnen und beschließen ihr Brautkleid auf allerhand außergewöhnliche Arten zu zerstören. Der Trend ist mittlerweile auch in Europa angekommen und hat bereits viele Fans und Nachahmer gefunden.

Was genau ist „Trash your Dress“?

Doch das Kleid wird dabei nicht einfach nur ruiniert, nein, „Trash your Dress“ ist ein Fotoshooting, bei dem das ganze auch noch bildlich festgehalten wird.

Die Aufnahmen die dabei entstehen, sind dabei alles andere als langweilig, verkrampft und konventionell. Bei einem solchen Shooting ist erlaubt, was gefällt, sodass die Bilder durchaus auch mal etwas frecher, lustiger oder sexy werden können.

Je ausgefallener die Location und die Ideen, desto einzigartiger werden die Hochzeitsfotos natürlich. Besonders mutige wagen es und gehen sogar so weit das Brautkleid bis zur Unkenntlichkeit zu zerstören.

Besonders ausgefallene Ideen um das Brautkleid zu zerstören

Das muss aber letztendlich jeder selbst entscheiden, fest steht jedoch, dass der Fantasie bei „Trash your Dress“ keine Grenzen gesetzt sind.

Besonders ausgefallen sind so beispielsweise Fotoshootings bei denen das Kleid in Flammen aufgeht oder sich die frisch verheirateten mit Schlamm bewerfen. Aber auch eine Farbschlacht ist durchaus eine gute Idee, bei der tolle Aufnahmen entstehen können.

Als ausgefallene Orte eignen sich hingegen all jene Plätze, an die man sich sonst mit dem edlen Hochzeitsoutfit nie wagen würde.

Helena