Home » Familienleben » Abi geschafft, Schulzeit vorbei!

Abi geschafft, Schulzeit vorbei!

Schwarze Schafe sollten keinen Schatten auf den Erfolg junger Schulkonzepte werfen

(NL/3927571498) Die Freie Schule Glonntal hat dieses Jahr erneut Abiturienten zur allgemeinen Hochschulreife geführt. Sieben von neun geprüften Schülern haben seit Ende Juni den Schein sicher in der Tasche! Nachdem in den letzten Tagen die Medien viel über eine private Fachoberschule in Schweinfurt berichteten, in der eine komplette Jahrgangsstufe scheiterte, ist dieser Erfolg der bayerischen Privatschule ganz besonders erfreulich.

Festlich und mit originellen Einlagen ging es bei der Abiturfeier am 28. Juni zu. Und wie immer zu diesem an Anlass, waren alle etwas aufgeregt. Die Feier bot den Teilnehmern viel Grund zur Freude und Dankbarkeit. Mit der Mondscheinsonate von Beethoven eröffnete der Münchner Pianist und Klavier-Dozent Jan Cech virtuos den Abend.

Schuldirektor Hartmut Lüling ließ „rote Rosen regnen“ – mit großer Anerkennung für das besondere Engagement des gesamten „Abi-Teams“. Die eigentlichen Stars, die Abiturienten, erhielten zur Rose auch ihre Zeugnisse feierlich überreicht durch die Kursleiterinnen Nathalie Schroeder, stellvertretende Schulleiterin, und Dr. Elisabeth Lüling. Neben dem begehrten Zertifikat durfte jeder Schüler noch ein selbstgebasteltes Segelschiff mit nach Hause nehmen. Eine Erinnerung an das „Schwimmende Klassenzimmer“, an große Exkursionen auf dem Mittelmeer mit eigenen Schulschiffen.

Hartmut Lüling hatte aber auch anerkennende Worte für diejenigen, die die Hürde diesmal noch nicht nehmen konnten: „Auch wenn Ihr es in diesem Jahr noch nicht geschafft habt – Ihr habt etwas sehr Wichtiges fürs Leben gelernt – nämlich, was es heißt, wenn man ein gestecktes Ziel nicht direkt erreicht und trotzdem nicht aufgibt.“ Das Besondere an dieser Feier waren die herzlichen Danksagungen von Schülern und Eltern. Hier zeige sich einmal mehr, wie wichtig es ist, dass alle an einem Strang ziehen.

Ein Elternpaar überraschte mit einem Gitarrensolo zu dem Stück „Forever young“ und den Worten an die ehemalige Abi-Klasse: „Ihr seid wundervolle, junge Menschen und wart stets gern gesehen in unserem Haus. Wir würden uns auch weiterhin über Euren Besuch freuen!“ Wen wundert’s, dass in diesem Moment so manche Träne getrocknet werden musste.

Zum Abschluss bedankten sich die Abiturienten noch persönlich bei den Lehrern mit einem Geschenk und dem Rätsel: Welches Babyfoto gehört zu welchem Schüler? Tja, das war gar nicht so einfach – sie hatten sich im Lauf der Jahre doch ein wenig verändert.

Der Erfolg der Schule gibt dem pädagogischen Konzept, das auf Waldorf aufbaut, recht. Hier im Glonntal gibt es keinen abgeschlossenen Elfenbeinturm, die Schule steht dem Leben aufgeschlossen gegenüber. Da von den neun geprüften Schülern sieben die Abiturprüfung bestanden haben, liegt die Schule sogar über der geforderten 2/3 Quote des Kultusministeriums. So hat sie ihr anvisiertes Ziel punktgenau erreicht: Ab 1. August 2013 hat sich die Freie Schule Glonntal für den gymnasialen Abschluss erneut qualifiziert und erhält die volle Bezuschussung für die Klassen fünf bis dreizehn.

*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Pressekontakt

Herr Christa Jäger-Schrödl

FutureConcepts

Häcklgasse 6

84419

Schwindegg

EMail: info@futureconcepts.de
Website: www.futureconcepts.de
Telefon: 49 (0) 171/ 501 843 8

Hinweis

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.