Home » Familienleben » Andropause – Wechseljahre beim Mann

Andropause – Wechseljahre beim Mann

Lange Zeit galten die Wechseljahre als feste Domäne der Frauen, in denen sie in Folge des sich verändernden Hormonhaushaltes etwas seltsam benahmen. Inzwischen kann dieses Klischee nun auch auf den Mann übertragen werden, denn bei ihm sind die Wechseljahre ebenso wissenschaftlich belegt.

Was bei der Frau die Menopause ist bei beim Mann die Andropause. Der Hormonhaushalt beginnt sich ab dem 45.Lebensjahr entscheidend zu verändern. Grundlegende Erscheinungen, die der Mann zwar wahrnimmt, führt er jedoch selten auf die hormonellen Veränderungen zurück.

Ein erstes Symptom für Wechseljahre ist der veränderte Fettstoffwechsel. Dank des hohen Testosteronspiegels vor den Wechseljahren konnte der Gehalt des schädlichen Cholesterins deutlich gesenkt werden. Nach dem Absinken des Testosterons muss man wesentlich mehr auf die Zusammenstellung der Ernährung achten, um die Gefahr des vom Cholesterin verursachten Herzinfarktes zu verringern. Weitere Symptome der Wechseljahre beim Mann sind eine nachlassende Libido, verstärkte Reizbarkeit und depressive Grundstimmung, eine geringere Körperbehaarung, ein vermindertes Leistungsvermögen beim Sport oder im Beruf, zunehmende Erektionsprobleme sowie ein Schwinden der Muskelmasse.

Das Hinauszögern der Wechseljahre ist durch vielerlei Maßnahmen durchaus möglich. Die Klassiker wie Sport und Bewegung, Verzicht auf Alkohol sowie gesunde Ernährung klingen sicherlich etwas abgedroschen, können aber einen entscheidenden Anteil besitzen.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.