Home » Familienleben » Auf alles vorbereitet sein – Was gehört in die Tasche der Braut?

Auf alles vorbereitet sein – Was gehört in die Tasche der Braut?

Eine Handtasche während ihrer Hochzeit ist für die meisten Bräute ebenso wichtig wie an den übrigen Tagen des Jahres. Denn einige Utensilien sind auch am Hochzeitstag unverzichtbar und sollten unauffällig verstaut werden können.
Der Artikel erklärt was in eine Brauttasche gehört.

Brauttasche – praktisches Notfall-Etui für Lippenstift und Pflaster

Kleinigkeiten können auch am Hochzeitstag aus einer unangenehmen Situation retten. Gegen durchgetanzte, müde Füße helfen beispielsweise Gelpads oder Pflaster. Gegen spröde Lippen hilft beispielsweise die Lip Butter von Labello, die in jeder kleinen Handtasche Platz findet. Eine kleine Flasche Deo wirkt Wunder, wenn man verschwitzt ist. Auch Nadel und Faden hat schon mancher Braut aus einer peinlichen Situation geholfen. Eine Kopfschmerztablette lindert Beschwerden, die durch Lärm oder zu viel Alkohol entstanden sind. Auch der Personalausweis sollte mitgeführt werden, denn ohne ist die standesamtliche Trauung nicht möglich. Kamm, Lippenpflege und Puder sind ebenso nützlich wie eine Ersatzstrumpfhose und Bonbons für den frischen Atem. Ersatzschuhe für die Hochzeitsfeier gehören zwar nicht unbedingt in eine elegante, kleine Handtasche, sind aber sehr nützlich und können am Vorabend der Feier im Festsaal deponiert werden.

Die eigene Brauttasche schenkt mehr Unabhängigkeit

Eine Brauttasche mit sich zu führen, hängt immer von den eigenen Vorlieben ab. Manche Frauen fühlen sich ohne Tasche richtiggehend nackt, andere können gut darauf verzichten. Sie überlassen ihre persönlichen Utensilien der Trauzeugin oder besten Freundin. Doch eine Tasche kann das Brautkleid auch aufwerten, wenn sie perfekt zum Stoff und der Farbe der Robe passt. Manche Damen mögen es nicht, wenn sie andere ständig nach einem Taschentuch oder dem Handy fragen müssen. Schlüssel und etwas Kleingeld für den Klingelbeutel würden zwar auch in die Hosentasche des Bräutigams passen, doch die sähe schnell ausgebeult und äußerst unattraktiv aus. Eine Brauttasche kann man umhängen und zur Not, beispielsweise beim Fotoshooting, auch einmal auf einem Tisch deponieren. Eine edle Clutch ist auch eine schönes Styling-Zugabe. Wenn alle Elemente miteinander harmonieren, entsteht ein optisch perfektes Bild.

Die Brauttasche enthält alles, auf das man keinesfalls verzichten möchte

Brauttaschen sind heute so vielfältig wie das festliche Outfit für den „Tag der Tage“. Hier kann man alle seine kleinen SOS-Utensilien unterbringen, die nützliche Dienste leisten und wenn sie fehlen, Kopfzerbrechen bereiten würden. Wem die Brauttasche lästig ist, der kann die kleinen Helfer sicher seiner Trauzeugin anvertrauen.

IMG: Thinkstock, iStock, Sandra Gligorijevic

Helena