Home » Kinder » Beruhigungssauger

Beruhigungssauger

Schnuller werden im Handel in vielen verschiedenen Ausführungen und Größen angeboten. Das fängt bei Größe eins an und geht bis hin zu Größe drei. Zusätzlich gibt es verschiedene Materialien und Formen. Erfahren Sie hier mehr über Schnuller und Beruhigungssauger



Besondere Schnuller für Ihr Baby:


Materialien für Beruhigungssauger

Meist finden zwei verschiedene Beruhigungssauger Gebrauch. Zum einen gibt es sie aus Silikon und dann noch aus Latex. Beide haben ihre Vor- und Nachteile.
Der Sauger aus Latex wird nach kurzer Zeit rissig und unschön, er muss früher erneuert werden als Beispielweise ein Beruhigungssauger aus Silikon. Allerdings passt sich der Latex Sauger besser dem Mund an und wird im Gegensatz zu dem, doch starren Silikon Beruhigungssauger besser toleriert. Zu kaufen gibt es Schnuller in Drogerien und Babyfachgeschäften. Häufig bieten auch Kleidungsgeschäfte eine eigene Edition für Kleinkinder an wie zum Beispiel die C&A Baby Kollektion. Hier kann man gleich eine komplette Ausstattung erstehen.

Hygiene bei Schnullern

Beide Sauger müssen jedoch regelmäßig auf Schäden überprüft und hygienisch ausgekocht werden. Ob und welchen Sauger ein Baby mag lässt sich nicht vor raus sagen. Oft kommt es auch vor, das Kinder die zuerst einen Latex Sauger hatten auf einmal einen Beruhigungssauger aus Silikon vorziehen.

Ein guter Schutz vor schädlichen Bakterien:


Unterschiedliche Meinungen über Schnuller

Viele Hebammen vertreten die Meinung, das man Babys erst gar keinen Beruhigungssauger anbieten soll. Denn sind sie nicht daran gewöhnt, brauchen sie auch gar nicht erst entwöhnt zu werden. Einem Kind seinen Sauger wieder ab zu gewöhnen kann unter Umständen eine langwierige Angelegenheit werden. Ärzte hingegen vertreten die Meinung das es besser ist einem Baby einen Beruhigungssauger anzubieten als das es zum Nuckeln den Daumen nimmt. Hier kommt es häufiger vor das sich Kieferanomalien bilden. Beruhigungssauger welche zu lange benutzt werden können jedoch ebenso zu Zahn- und Kieferschäden führen , wie zum Beispiel dem seitlichen Kreuzbiss oder auch zum lutsch offenem Biss. Glaubt man der Werbung, gibt es jetzt einen Beruhigungssauger, der nach der anatomischen Form des Kindermundes entwickelt wurde. Aber auch dieser sollte so kurz wie möglich angeboten werden.

Benutzung von Saugern

Sollte das Kind aber nur mit einem Schnuller einschlafen können, sollte es diesen auch haben dürfen. Allerdings soll das Benutzen eines Beruhigungssauger am Tag zum Beruhigen vermieden werden. Hier kommt es den Zähnen des Kindes zugute, es mit sonstigen Dingen etwa einem Kuscheltier abzulenken.

Bücher über Schnuller:



Foto: vsurkov – Fotolia.com

Helena