Home » Allgemein » Brautstrausstradition

Brautstrausstradition

Der Brautstrauss ist ein wichtiges Utensil der Braut. Kein Wunder, dass sich viele Mädels viele Gedanken darum machen. Also heute gibt´s wissenswertes zum Thema Blümchen.

Erst einmal ist es so, dass die Braut sich gar nicht so sehr darum kümmern müsste, denn rein der Tradition entsprechend ist es so, dass es die Aufgabe des Bräutigams ist, sich um einen passenden Brautstrauss zu kümmern. Dabei wird er aber von seiner Schwiegermutter begleitet, was ein Vorteil ist, weil diese vorher auf die richtigen Blumen „geimpft“ werden kann 😉 .

Bei der Auswahl an sich solltet ihr immer die allgemeine Dekoration der Hochzeitslocation und euer eigenes Styling mit einbeziehen, der Strauss sollte schon dazu passen.
Ansonsten sind euch natürlich in der Hinsicht keine Grenzen und Regeln gesetzt 🙂 !

Übrigens ist es seit einigen Jahren Trend, den Brautstrauss selbst zu behalten, anstatt ihn in die Mädelsrunde zu werfen, um heraus zu finden, wer die Nächste ist, die unter die Haube kommt. Deshalb kaufen viele jetzt einen kleinen Ersatzstrauss, der geworfen wird. Ich persönlich finde das total blöd und daneben, denn der Ersatzstrauss ist nunmal kein echter Brautstrauss!

Und noch etwas: Die Braut sollte gut achtgeben auf ihren Strauss, denn eine weitere Sitte besagt, dass derjenige, der den Strauss stiehlt entweder behalten oder aber gegen etwas eintauschen darf. Also: Vorsicht ist geboten! Mehr Blümchen? Schaut mal dort.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.