Home » Familienleben » Das Mehrgenerationenhaus

Das Mehrgenerationenhaus

Leben wie in alten Zeiten? Greise und Junge, Kranke und Gesunde unter einem Dach?

In Deutschland leben jetzt knapp vier Millionen Achtzigjährige, im Jahr 2050 werden es zehn Millionen sein. Bis zum Jahre 2030 wird – bei sinkender Bevölkerungszahl – jeder dritte Bundesbürger älter als 60 Jahre sein und in den Ruhestand gehen.

Ein Mehrgenerationenhaus bietet für Menschen allen Alters einen Ort, ungezwungen zusammen zu treffen ohne seine Selbstständigkeit zu verlieren oder die eigene Wohnung aufzugeben.Die Vorteile liegen ganz klar auf der Hand. Man kann von den Kompetenzen der Anderen profitieren und viele Dinge des Alltags gehen eben „Hand in Hand“ besser.

Aber nicht jede Familie hat die Möglichkeit, so dicht und familiär zusammen zu wohnen.Dafür gibt es staatlich unterstützte und geförderte Mehrgenerationenhäuser. Sie bieten an, was gebraucht und auch oft gewünscht ist.

Auf die Bedürfnisse jeder Generation wird eingegangen, so gibt es meist ein Café in welchem Frühstück, Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen angeboten wird – offen für Menschen aller Lebensalter. Ebenso werden Brett und Kartenspiele angeboten, welche Alt und Jung ein wenig näher zusammen bringen.

Kinder ab einem Alter von ab sechs Monaten werden betreut, wobei diese Plätze für Berufstätige Eltern voranging reserviert sind. Nachtaktive oder an Demenz erkrankte Menschen, die oftmals nachts keine Ruhe finden, können in einem Nachtcafé gemeinsam Zeit verbringen. Weiter werden unterschiedliche Dienstleistungen  – via Internet oder ganz klassisch am sog. schwarzen Brett- angeboten, welche von handwerklicher Hilfe bin zu Hilfe in Haushalt und Garten vieles abdecken.

Aber auch im immer nicht ganz einfachen Umgang mit Teenagern kann Jung von Alt profitieren und oft findet ein reger Austausch statt. Manche Dinge ändern sich eben nie und auch eine Oma war mal verliebt und hatte andere Dinge im Kopf, als nur das zu tun, was die Eltern wünschen.

Alles in allem ist das Mehrgenerationenhaus eine fantastische Sache, wie ich finde, ganz besonderes weil es gute Alternative gegen die (immer mehr werdende) Vereinsamung im Alter ist. Ein Zeitenwandel, der schon längst überfällig ist.

Wo es ein Mehrgenerationenhaus in ihrer Nähe gibt, können sie hier rausfinden. Einfach die Postleitzahl ihres Wohnorts eingeben und

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.