Home » Familienleben » Die perfekte Hochzeitsfrisur

Die perfekte Hochzeitsfrisur

Eine Hochzeit ist eine haarige Angelegenheit. Umso besser, wenn man einen guten Frisör hat, der einem diese Probleme abnimmt 😉 !

Schicke Frisur! Flickr/gillyberlin

Alles läuft immer irgendwie. Die Hochzeitskarten sind gedruckt, das Brautkleid gekauft und der Bräutigam ist noch nicht abgehauen – beste Voraussetzungen für ein gelungenes Hochzeitsfest also. Doch halt, da war doch was! Was ist mit den Haaren? Bei Frauen tritt in der Regel bei der Frisurenfrae der kalte Schweiß auf die Stirn. Eine gute Frisur ist nämlich ungefähr so einfach wie die Nadel im Heuhaufen zu finden.

Also, ich gehöre ja zu den Frauen, die so vollkommen untalentiert in Sachen Frisuren ist. Deshalb hängen meine Haare auch immer runter wie nasse Gardinen. Lang und langweilig. Außerdem aschblond. Keine aufregenden Walla-Walla-Locken, keine gold glänzende Wucht. Ich wüsste also echt nicht, was ich tun sollte, denn einfach zu einem Pferdeschwanz zusammen binden geht auf einer Hochzeit ja nun auch nicht.

Ich würde also einen Friseur engagieren, der mir die Haare schön macht. Vielleicht hat der ein oder andere ja auch eine beste Freundin, die das richtig gut kann? Manchmal sieht ja auch ein schlichter Bauernzopf schon echt superschön und prinzessinnenlike aus. Das muss man wohl auch kleidabhängig gestalten.
Ein Friseur ist zwar teuer, dafür habt ihr dann aber auch den perfekten Schnitt. Ich würde es also riskieren.

Ansonsten tun´s in der Regel auch schicke Accessoires. Von einem Diadem bis hin zu hübsch glitzernden Spängchen sollte ja für jede etwas dabei sein 😀 . Besonders hübsch find ich persönlich kleine, weiße Perlen, die in eine fertige Frisur gesteckt werden und damit nicht zu aufgesetzt, aber auch nicht zu schlicht wirken. Das passt auch zu fast jedem Kleid – auch in verschiedenen Farben. Mehr zu schicken Frisuren erfahrt ihr hier.

Helena