Home » Freizeit » Die Welt wird zum Dorf – so verändert das Internet unsere Art zu reisen

Die Welt wird zum Dorf – so verändert das Internet unsere Art zu reisen

Das Internet verändert die Welt, in der wir leben. Ob Arbeit und Beruf, Freizeit und Freundschaften – längst spielt das weltweite digitale Netz in allen Lebensbereichen eine große Rolle. Auch bei der Urlaubsplanung wird das Internet immer wichtiger. Reisen können online gebucht werden – bereits vor der Reise bieten viele Internetportale umfangreiche Möglichkeiten, sich über die Reise, die Unterkünfte und den Urlaubsort zu informieren.
Tastatur mit "Buchung-Button"

Das digitale Reisebüro

Das Internet ist längst zum größten Reisebüro geworden. Auf vielen Webseiten können Reisen, Flüge und Unterkünfte gebucht werden. Die Pauschalreise lässt sich genauso wie Ferienhäuser online buchen (lesen Sie hier dazu mehr). Für den Kunden sind die Vorteile groß. Das Angebot im Internet ist riesig. Es gibt kaum einen Reisewunsch, der sich im Internet nicht erfüllen ließe. Auch muss sich niemand mehr an die Öffnungszeiten der Reisebüros halten, denn das Internet ist rundum die Uhr verfügbar. Wartezeiten lassen sich verkürzen und nicht zuletzt winken günstige Preise, weil der Zwischenhandel und die Vermittlung im Reisebüro entfallen.

Bewertungen geben wichtige Hinwiese

Mancher Kunde tut sich jedoch schwer damit, eine Reise im Internet zu buchen, weil er auf die qualifizierte Beratung im Reisebüro nicht verzichten möchte. Doch auch wer im Internet bucht, muss nicht schlecht beraten sein. Viele Internetseiten bieten die Möglichkeit, Hotels, Flüge und Pauschalreisen zu bewerten. Auch spezielle Bewertungsportale sammeln unabhängig von den Reiseveranstaltern Meinungen von anderen Kunden. Anhand dieser Bewertungen, die teilweise sehr ausführlich sind, können sich die Kunden ein genaues Bild von der Reise machen.

Blogs von Reiseexperten

Auch unzählige Internettagebücher, sog. Blogs, informieren über Reisen und Reiseziele. Bei vielen Blogs sind es ausgewiesene Reiseexperten, die ihr Wissen kostenlos im Internet kostenlos zur Verfügung stellen. Mittlerweile gibt es solche Informationsquellen für viele Reiseziele und für zahlreiche Zielgruppen. In den letzten Jahren sind sogar einige Reiseblogs für Senioren entstanden. In diesen Blogs können sich Reisende ab 50 aufwärts beispielsweise darüber informieren, ob ein Hotel barrierefrei ist oder wie es um die medizinische Versorgung im Urlaubsort bestellt ist.

Fotourheberrecht: VRD – Fotolia



Helena