Home » Kinder » Die Wickelunterlage gehört auf jeden Wickeltisch

Die Wickelunterlage gehört auf jeden Wickeltisch

Das Baby ist unterwegs und Sie müssen natürlich viele neue Sachen, wie z.B. Kleidung, Möbel, Kinderwagen und so weiter, anschaffen. Die wichtigste Anschaffung ist aber vielleicht der Wickeltisch bzw. eine Wickelkommode. Schließlich verbringen Sie in den ersten Monaten viel Zeit mit dem Wickeln des oder der Kleinen.

Wärme und Sicherheit

Das Wickeln ist, besonders am Anfang, eine knifflige Angelegenheit. Man traut sich zuerst nicht so recht das kleine, zerbrechliche Wesen anzufassen. Alles dauert einfach ein bisschen länger, da man keine Routine in den Abläufen hat. Damit das Baby nicht zu sehr friert, sollte man eine Wickelunterlage aus Stoff auf den Wickeltisch legen, zusätzlich kann eine Wärmelampe über dem Tisch montiert werden. Dann hat es das Kleine schön warm und auch ein bisschen mehr Geduld mit Mama oder Papa. Ebenfalls hilfreich ist eine Wickelmulde. Wie das Wort schon sagt, liegt Ihr Baby in einer Mulde, die ein Rumrollen oder sogar Herunterfallen vom Wickeltisch verhindern. Manche Modelle, etwa Wickelauflage von Pinolino, stützen sogar das Rückgrat des Kindes. Für welche Unterlage Sie sich auch entscheiden mögen, kompetente Beratung gibt es zusätzlich in jedem Babyfachmarkt.

Wickelgelegenheiten auf Reisen

Natürlich wollen auch Oma und Opa besucht werden, um sich den neuen Erdenbürger anzusehen, doch die wohnen leider etliche Kilometer von Ihrem Wohnort entfernt. Hier empfiehlt es sich, eine Wickelunterlage mitzunehmen, die man platzsparend zusammenrollen kann. So können Sie auch unterwegs, beispielsweise an einer Raststätte, Ihr Kind wickeln und müssen nicht auf den gewohnten Komfort von Zuhause verzichten.

Wickeltischauflagen waschen

Natürlich kann beim Wickeln auch mal was „daneben gehen“. Die meisten Wickelauflagen verfügen entweder über einen abnehmbaren Stoffbezug und sind komplett aus Stoff, den man bequem in der Waschmaschine waschen kann. Sollte die Unterlage aus Plastik sein, kann man mit einem Reinigungstuch und einem milden Putzmittel die Oberfläche säubern. So können Sie sicher sein, dass keine Keime oder Bakterien sich auf der Unterlage tummeln.

Fotografie: Gabees

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.