Home » Kinder » Entwicklungsförderung von Babys durch Spiele

Entwicklungsförderung von Babys durch Spiele

Babys benötigen liebevolle Zuwendung und pädagogisch wertvolles Spielzeug, um sich gesund und mit Freude entwickeln zu können. Darum ist Spielzeug für Kinder und Babys weit mehr als lediglich ein angenehmer Zeitvertreib. Das richtige Spielzeug fördert definitiv die jeweilige Entwicklung eines Kindes, besonders toll ist es natürlich auch, wenn die Eltern dabei mit ihrem Baby zusammenspielen und vormachen, mit man mit dem Spielzeug umgehen kann.

Kinder bekommen alles mit

So klein die Kinder auch noch sind, so bekommen sie doch schon eine Menge von ihrem Umfeld mit –mehr, als gemeinhin angenommen wird. Das gilt nicht nur für Spielzeug, sondern auch für Geräusche, Berührungen und die allgemeine Atmosphäre. Dies können sich die Eltern zunutze machen und während des Spiels für eine angenehme Stimmung sorgen. Musik mögen Babys besonders gerne, dabei ist es gleichgültig, ob schöne Musik abgespielt wird, oder ob die Eltern selber singen. Wichtig ist vor allem, dass die Eltern-Kind-Verbindung effektiv gestärkt wird.

Babys spielerisch fördern

In der Spielzeugindustrie ist von aktivem Lernspielzeug die Rede, das heißt, manche Spielsachen eignen sich sicherlich eher als andere Unterhaltungsmöglichkeiten. Vor allem ist bei der Auswahl des Spielzeuges darauf zu achten, dass die Fantasie des Kindes damit bereichert wird und die motorischen Fähigkeiten geprägt werden. Selbst ein kleiner Softball kann bereits diesen Zweck erfüllen, denn Babys ergründen damit ausführlich ihren Tastsinn. Dabei stehen auch komplexere Modelle zur Verfügung, etwa Bälle oder Stofftiere, die Geräusche oder Musik machen, wenn an einer bestimmten Stelle gedrückt wird. So kann das Baby sich diese Stelle merken – und wieder ist ein Lerneffekt entstanden. Auf diese Weise werden Babys spielerisch und nachhaltig gefördert. Bekannte Marken wie Ravensburger liefern hier eine gute Kaufmöglichkeit.

Eltern-Kind-Bande

Wer mit seinem Baby regelmäßig spielt, festigt definitiv die wichtigen Eltern-Kind-Bande. Auf diese Weise wird das Kind auch später mit dem Lernen eher positive Stimmungen assoziieren. Das Spielen kann dabei völlig zwanglos von statten gehen, dabei gibt es keine festen Regeln oder dergleichen, denn die spielerisch verbrachte Zeit mit dem Baby sorgt für gute Stimmung und fördert das Kind bezüglich seiner motorischen Fähigkeiten.

Foto von lisalucia – Fotolia

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.