Home » Allgemein » Erwachsen auf Probe auf RTL

Erwachsen auf Probe auf RTL

Wieder einmal macht RTL mit einem neuen Format von sich reden. Die Sendung ‚Erwachsen auf Probe‘, die heute anlaufen wird, sorgt für reichlich Gesprächsstoff. Kinder- und Jugendschutzverbände weisen zu Recht darauf hin, dass Kinder nicht verliehen, und schon gar nicht vermietet werden dürfen.

Auf unzähligen Homepages diskutieren zumeist Gegner der Sendung über den Skandal, während RTL abwiegelt und behauptet, Alles im Griff  oder zumindest im Blick zu haben, sogar die „Wirkungen auf unsere Zuschauer“, obwohl erst heute die Erstausstrahlung erfolgen wird.

Probleme des Formats

Die meisten derjenigen, die sich an den regen Diskussionen beteiligen, sind sich einig: Was RTL sich da leistet, ist ein Skandal. Der Großteil der Beteiligten ist sich gar nicht darüber im Klaren, auf was er sich da einlässt, von den moralischen Bedenken ganz zu schweigen. Dass sich Erwachsene freiwillig ins Big-Brother-Haus begeben oder für eine Handvoll Dollar in einer der zahllosen Doku-Serien nach der Pfeife der Regisseure oder Produzenten tanzen, dagegen lässt sich wohl nichts machen. Jedoch unmündige Kinder und gerade der Pubertät entkommene Jugendliche in diese Machenschaften der Volksverdummung mit einzubeziehen, das überspannt den Bogen bei Weitem.

Welche Sendung ist denn als Nächstes geplant? ‚Menschenhändler auf Probe‘?

Obwohl RTL behauptet, das komplette Format detailliert und sorgfältig vorproduziert zu haben, d.h. mit Diskussionsrunden, einer Prüfung durch die FSK etc., fällt doch schon nach kurzer Zeit auf, dass dem offensichtlich nicht so ist: schließlich hätte die Sendung dann „Eltern auf Probe“ heißen müssen.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.