Home » Familienleben » Fachveranstaltung Molchtechnik im Haus der Technik in Essen mit begleitender Ausstellung

Fachveranstaltung Molchtechnik im Haus der Technik in Essen mit begleitender Ausstellung

Forum Molchtechnik am 24.-25.10.2013 in Essen berichtet über die Komponenenten und die Anwendungstechnik in der Molchtechnik

(NL/4613133138) Forum Molchtechnik am 24.-25.10.2013 in Essen mit begleitender Fach-Ausstellung berichtet über die Komponenenten und die Anwendungstechnik in der Molchtechnik

Die Molchtechnik, entdeckt und entwickelt ursprünglich für die Ölindustrie vor mehr als 100 Jahren, hat auch in anderen Bereichen Einzug gehalten. Primär wird mit der Molchtechnik der Begriff „Reinigen“ in Zusammenhang gebracht. Molchen ist jedoch mehr als reinigen. Inzwischen haben sich für die Molchtechnik zahlreiche weitere Aufgabenbereiche erschlossen; Molche können auch inspizieren, detektieren, reparieren, messen oder prüfen. In vielen Anwendungsgebieten ist die Molchtechnik heute unerlässlich und selbstverständlich geworden: in der Steril- und Lebensmitteltechnik, in der Pharma- und Kosmetikindustrie sowie bei Fernleitungen, kommunalen Rohr-Netzen und der chemischen Industrie.

Desweiteren leistet die Molchtechnik einen nicht unerheblichen Beitrag zum Umweltschutz, Ressourcen werden geschont, der Energieverbrauch wird gesenkt und die Abwasserbelastung verringert. Richtig eingesetzt führt die Molchtechnik zur Kostenminimierung bei vorgesehenen Investitionen. Durch geringere Abwasser- belastung werden zudem die Betriebskosten gesenkt.

Die Fachveranstaltung „Forum Molchtechnik“ am 24.-25.10.2013 in Essen gibt einen Überblick über die grundsätzlichen Möglichkeiten und Grenzen der Molchtechnik. Zusätzlich werden die technischen, wirtschaftlichen und qualitätsorientierten Einsatzkriterien zur Verwendung eines Molchsystems erläutert.

Das Seminar soll den Teilnehmern die Molchtechnik näher bringen und sie mit dem Wissen ausstatten, zu prüfen, ob der Einsatz der Molchtechnik technisch machbar und wirtschaftlich sinnvoll ist. Der Teilnehmer soll in die Lage versetzt werden, eine Molchanlage zu planen, zu beschaffen, die Montage zu überwachen und eine Inbetriebnahme sachkundig zu begleiten. Weiterer Schwerpunkt ist der Erfahrungsaustausch der Teilnehmer. Eine begleitende Fachausstellung mit den neuesten Molchen rundet die Veranstaltung ab.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte auf Anfrage beim Haus der Technik, Tel. 0201/1803-344 (Frau Wiese), Fax 0201/1803-346, eMail: information@hdt-essen.de bzw. im Internet unter

http://www.molchtechnik.eu

Pressekontakt

Haus der Technik e.V.

Dipl.-Ing. Kai Brommann

Hollestraße 1, 45127 Essen

Tel. 0201 – 18 03 251, Fax. 0201 – 18 03 269

E.Mail: k.brommann@hdt-essen.de

Internet: www.hdt-essen.de

Pressekontakt

Herr Kai Brommann

Haus der Technik e.V.

Hollestr. 1

45127

Essen

EMail: k.brommann@hdt-essen.de
Website: www.hdt-essen.de
Telefon: 0201 – 18 03 251
Fax: 0201 – 18 03 269

Hinweis

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.