Home » Kinder » Hilfe bei den ersten Zähnchen

Hilfe bei den ersten Zähnchen

Das Thema Zahnen kommt zwangsläufig auf alle Eltern zu. Ein Teil der Kinder beginnt schon früh damit, bei anderen kommen die ersten Zähnen erst mit dem ersten Lebensjahr. Eines ist aber gleich, der Durchbruch der Zähne tut weh.

In Apotheken bekommt man eine Vielzahl schmerzlindernder Mittel

Um die Schmerzen zu lindern kann man auf verschiedene Produkte speziell für Babys zurückgreifen. Hier finden Sie eine kleine Auswahl an Mitteln, die Sie in jeder Apotheke finden. um sicher zu sein, dass Sie ihrem baby auch helfen konsultieren Sie in jedem Fall ersteinmal einen Kinderarzt:

Praktische Hilfsmittel für das zahnende Baby:


Salben

Das fängt mit Salben zum Einreiben des Zahnfleisches an. Diese besitzen eine betäubende Wirkung, was den Kindern das Zahnen erleichtern soll. Der Nachteil dieser Salben ist aber ein tauber Geschmack im Mund und das die Wirkung sehr schnell nachlässt.

Zahnungsmittel auf homöopathischer Basis

Eine Alternative hier zu sind homöopathische Globulis. Auch sie sollen das Zahnen erleichtern. Hier spielen verschiedene Wirkstoffe eine entscheidende Rolle, sie sind für Babys gut verträglich.

Zäpfchen

Des weiteren bieten Apotheken auch schmerzlindernde Zäpfchen an. Diese Wirken rasch und bringen für eine längere Zeit Erholung und Ruhe. Zäpfchen bieten zwar einige Vorteile, doch sollte man sich Vorher genau informieren. Am besten man geht zu einem Kinderarzt bevor man eigenmächtig Zäpfchen verabreicht.

Erhöhtes Infektionsrisiko

Babys sind in der Phase des Zahnen anfälliger für Infekte , leiden häufig unter Husten oder Durchfall. Auch für Eltern ist diese Zeit eine schwere Zeit. Es stehen wieder schlaflose Nächte an. Man möchte dem Kind den Schmerz abnehmen und kann es nicht. Das führt dazu das Eltern mindestens genauso leiden beim Zahnweh wie das Baby. Es hilft, hier nur Geduld zu haben und Kindern viel zum Beißen anzubieten. Beissringe können hier helfen, sie regen zum beissen an und gekühlte Beissringe helfen den Schmerz zu lindern. Alternativ kann man dem Baby auch kleine Stücke Obst und Gemüse geben, hier bietet sich Kohlrabi oder Apfel an.

Die perfekte Zahnpflege von Anfang an:


Zahnpflege

Nicht vergessen sollte man auch den Gesichtspunkt der Zahnpflege. Mit dieser sollte schon begonnen werden bevor ein Kind zu Zahnen beginnt. Sanfte Massagen mit einer weichen Zahnbürste härten das Zahnfleisch ab und bereitet die Babys darauf vor. Aber auch diese Zeit geht vorbei. Es dauert dann ja mehrere Jahre bis die Kinder eben diese – so schwer zu bekommenden – Zähne wieder verlieren und das Zahnen von neuem beginnt. Dieses wird aber wesentlich besser toleriert und ist im Vergleich zur ersten Zahnungsphase schneller vorbei.

Foto:© Olga Solovei – istockphoto.com

Helena