Home » Kinder » Höchste Sicherheit im Babyzimmer

Höchste Sicherheit im Babyzimmer

Ein Kinderzimmer mit pinker Einrichtung und einer LokomotiveDie richtige Einrichtung des Babyzimmers ist eine verantwortungsvolle und zugleich interessante Aufgabe. Was dabei höchste Priorität besitzt, ist die Sicherheit im Kinderzimmer. Babys erleiden heutzutage mehr Schäden durch Unfälle in ihrem Zimmer als durch Infektionskrankheiten. Wenn die Einrichtung jedoch dem höchsten Sicherheitsstandard entspricht, können sich die Eltern auf der sicheren Seite fühlen.

Sicherheitsregeln für Einrichtungsgegenstände

  • Bei der Auswahl der Möbel sollte auf Einrichtungsgegenstände zurückgegriffen werden, die mit dem GS-Zeichen für „Geprüfte Sicherheit“ markiert sind. Diese Produkte wurden einer freiwilligen Sicherheitsprüfung unterzogen und als sicher genug eingestuft. Auf den Möbeln muss zudem der Herstellername sowie die Produktnummer angegeben sein, so ist sichergestellt, dass das Stück nach europäischer Norm gefertigt wurde.
  • Babybett und Wickelkommode sollten mit einer hohen Umrandung aus Gitterstäben ausgestattet sein, um einem Sturz vorzubeugen. Auch der Abstand zwischen den Stäben darf nicht zu groß sein und das Gitter darf keine Klettermöglichkeiten bieten, sonst könnte das Baby hindurch rutschen.
  • Wer ein Kinderbettchen aus zweiter Hand bekommt, sollte die alte Farbe komplett entfernen und es selbst mit frischer und bleifreier Farbe überstreichen. Man kann nie wissen, welche Farbe der Vorbesitzer verwendet hat und sollte deshalb eine mögliche Gefährdung durch Bleidämpfen ausschließen.

Scharfe Kanten vermeiden

Im Grunde gelten für das gesamte Babyzimmer die bekannten Sicherheitsregeln, vor allem was Kanten und scharfe Ecken betrifft. Diese sollten nach Möglichkeit vermieden werden, vor allem bei Gegenständen auf Bodenhöhe und dort, wo sich das Kleinkind für gewöhnlich aufhält. Tische und Stühle müssen dem Alter des Babys angepasst sein, denn bei zu großen Möbeln kann es leicht einmal zu Unfällen kommen. Die Einrichtungsgegenstände sollten nicht mit Laugen oder schädlichen Lacken versehen worden sein. Verfügen die Möbel über ein spezielles Sicherheitssiegel, wurde dieser Faktor bereits bei der Herstellung beachtet. Eine liebevolle und vor allem kindgerechte Einrichtung ist für das Neugeborene selbstverständlich und bereitet den Eltern gleichzeitig Freude. Schöne Möbel und alles, was das Baby im neuen Heim benötigt, findet man auf der Website verschiedener Anbieter.

IMG: arsdigital – Fotolia

Helena