Home » Familie & Beruf » Kinder allein zu Haus – so geht es los

Kinder allein zu Haus – so geht es los

Sobald Kinder zur Grundschule gehen, können sie auch alleine zu Hause bleiben. Wie lange sie sich dabei wohlfühlen, und wie weit Sie weggehen dürfen, ist von Kind zu Kind sehr unterschiedlich. Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Kinder aufs Alleinbleiben vorbereiten können.

Vor dem Grundschulalter tauchen bei manchen Kindern unvorhersehbare Ängste auf, daher sollten Sie kleinere Kinder höchstens für sehr kurze Zeit alleine lassen. Wenn Sie mal eben um die Ecke zum Bäcker gehen, zeigen Sie den Kindern, wann Sie wieder da sind oder legen Sie ein Hörspiel ein, bis zu dessen Ende Sie sicher wieder da sind. Gehen Sie nie unangekündigt weg, auch nicht zum Müllkasten!

Sobald die Kinder im Schulalter sind, können Sie sie kurze Zeit allein lassen. Voraussetzung: Die Kinder sind einverstanden und trauen sich das zu. Geschwister haben es etwas einfacher als Einzelkinder, weil sie sich gegenseitig unterstützen. Belasten Sie aber die Älteren nicht mit einer zu großen Verantwortung für kleine Geschwister.

Bevor Sie Kinder alleine in der Wohnung oder im Haus lassen, beantworten Sie diese Fragen:

  • Kann mein Kind zuverlässig telefonieren? Weiß es, wen es anruft, falls die Eltern nicht erreichbar sind?
  • Weiß mein Kind, beim welchen Nachbarn es klingeln kann und traut es sich das auch zu?
  • Ist mein Kind damit einverstanden, dass wir das Alleinlassen üben?

Wenn Sie diese Fragen mit ja beantworten, können Sie anfangen. Am besten, Sie beginnen mit kurzen Zeiträumen, die Sie langsam steigern. Fragen Sie das Kind oder die Kinder immer, wie sie sich dabei gefühlt haben, und ob es Probleme gab.

Vereinbaren Sie klare Regeln für die Zeit, in der Sie nicht da sind:

  • Welche Fernsehsendung oder DVD dürfen die Kinder anschauen?
  • Erwachsenen-Sendungen sind tabu
  • Schließen Sie die Kinder nicht ein
  • Die Kinder öffnen keinen Fremden
  • Rufen Sie zwischendurch an
  • Die Kinder verlassen sich auf Sie: Halten Sie zugesagte Zeiten genauestens ein

Lassen Sie Grundschulkinder nicht regelmäßig allein zuhause – sie sind im Hort besser aufgehoben. Dort können sie mit Gleichaltrigen spielen und ihre Hausaufgaben machen. Es ist nicht einfach, einen langen Nachmittag zu strukturieren, Kinder bis etwa zehn Jahre überfordert das oft. Wenn sie dagegen ab und an allein zu Hause bleiben dürfen, fühlen sie sich groß und sind stolz. Vergessen Sie die Anerkennung nicht! Denn noch ist das Alleinbleiben ein Abenteuer.


IMG: Thinkstock, iStock, Victoria Rayu

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.