Home » Kinder » Kinder von älteren Müttern sollen gesünder sein

Kinder von älteren Müttern sollen gesünder sein

Die Kinder von älteren Müttern sind mehr gesundheitlichen Risiken ausgesetzt als der Nachwuchs jüngerer Frauen. Dennoch konnten aktuelle Studien nachweisen, dass Kinder älterer Mütter im Allgemeinen größer werden und trotzdem über eine bessere Gesundheit verfügen. Auch in den schulischen Leistungen sind sie Kindern jüngerer Mütter voraus.

Neue Studienergebnisse

Forscher des Max-Planck-Instituts in Rostock haben gemeinsam mit englischen Forschern in einer Studie nachgewiesen, dass Kinder spät gebärender Mütter gesünder und größer sind sowie über eine höhere Bildung verfügen als Kinder von jungen Müttern. Bisher war die Sicht auf Schwangerschaft im fortgeschrittenen Alter eher negativ geprägt, da Wissenschaftler stets die Risiken für das Kind hervorhoben. Kinder älterer Mütter kommen häufiger mit Defekten des Erbgutes wie dem Downsyndrom zur Welt. Sie haben ein höheres Risiko, im Laufe ihres Lebens an Alzheimer, Diabetes oder Bluthochdruck zu erkranken. Bei den älteren Studien wurden jedoch Bildungschancen der Kinder und das Gesundheitswesen nicht berücksichtigt. Diese Aspekte spielten dagegen in der aktuellen Studie eine entscheidende Rolle. Die Forscher des Max-Planck-Instituts kamen zu dem Ergebnis, dass die höheren Bildungschancen und das bessere Gesundheitswesen die Risiken einer Schwangerschaft im höheren Alter ausgleichen.

Warum Kinder älterer Mütter oft gesünder und gebildeter sind

Der aktuellen Studie zufolge profitieren Kinder älterer Frauen von den besseren Lebensumständen ihrer Mütter. Bei jungen Frauen bis Mitte 20 sind die Gefahren zwar weitaus geringer, dass sie Kinder mit geschädigtem Erbgut zur Welt bringen. Dafür bringen sie meist schlechtere gesellschaftliche Voraussetzungen mit als ältere Mütter, sie sind z. B. weniger gebildet und haben oft noch keine Ausbildung abgeschlossen. Ältere Frauen verfügen in der Regel über einen hohen Bildungsstand und haben beruflich bereits vieles erreicht, ehe sie sich ihren Kinderwunsch erfüllen. Sie sind deshalb meist eher in der Lage als jüngere Mütter, ihren Kindern eine hervorragende Bildung und eine gute Berufsausbildung zu ermöglichen. Laut der Ergebnisse der aktuellen Studie sind die schulischen Leistungen von Kindern älterer Mütter besser und sie besuchen häufiger eine Universität. Des Weiteren achten ältere Mütter oft mehr auf die Gesundheit ihrer Kinder.

Gebildete Mütter – fitte Kinder

Aktuellen Studienergebnissen zufolge spielt für die Gesundheit von Kindern nicht nur der Zeitpunkt der Schwangerschaft eine Rolle. Von großer Bedeutung sind auch der Bildungsstand und die sozialökonomischen Ressourcen der Mütter. Daher haben Kinder älterer Mütter meist bessere Chancen auf Bildung und ein hervorragendes Gesundheitswesen.


Bild: Thinkstock, 140304253, Wavebreak Media, Wavebreakmedia Ltd

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.