Home » Allgemein » Kurioser Scheidungstrend

Kurioser Scheidungstrend

Normalerweilse ist mir ja lieber, in diesem Blog nicht allzu negative Themen zu verfassen. Doch von einem Trend, der so verrückt ist, muss ich euch trotzdem erzählen.

Die Scheidung ist ein Thema, das besonders frisch Verliebten ziemlich gegen den Strich geht. Klar, wer gerade auf der rosafarbenen Wolke tanzt, hat kein Platz für die düsteren Gewitterwolken, die murrend und knurrend an ihm vorbei zieht. Doch nichts desto trotz gibt es sie leider nunmal. Und manche Paaren trifft dann auch der sprichwörtliche (Donner-)schlag.

In einer Zeit, in der 50% aller Ehen wieder geschieden werden, haben Psychologen das als neue Marktlücke für sich entdeckt. Anstatt der Paartherapie empfehlen sie jetzt, die Trennung und Scheidung einfach mal großartig zu zelebrieren. Ein rauschendes Fest feiern und sich gemeinsam über den neuen Singlestatus freuen. Gemeinsam auf einer feuchtfröhlichen Party soll man die gemeinsamen, verhunzten (?) Jahre loslassen – und alleine von vorn beginnen.

Na? Was sagt ihr dazu? Ich finde das ja eine gewagte These. Doch ganz im Ernst habe ich mir das auch schonmal sagen lassen müssen. Von einer frisch ausgebildeten Sozialpädagogin, die mir erklärte, dass es „echt gut tut“, wenn man einfach mit dem Exfreund gemeinsam über den Verlust der Beziehung heult. Dem gehts ja auch nicht gut damit. Aber mal ehrlich? Wenn ich mich noch so gut mit ihm verstehe, dass ich mich von ihm noch trösten lassen kann – dann ist er entweder mein bester Freund oder aber überhaupt noch mein Freund. Alles andere dazwischen ist wie halbgare Suppe vom Vortag, die man in der Mikrowelle wieder warm gemacht hat. Es gibt Trends, die hätte die Welt nun wirklich nicht gebraucht! Aber „echte“ Trends findet ihr übrigens hier! 😉

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.