Home » Finanzen » Mit der richtigen Finanzplanung sorgenfrei ins Alter

Mit der richtigen Finanzplanung sorgenfrei ins Alter

Mit der gesetzlichen Rente finanzieren Sie im Alter kein würdiges Leben. Sie sollten schon früh private Rentenversicherungen abschließen und Ihre gesamte Finanzstrategie auf Ihren Ruhestand ausrichten.

Mit der richtigen Finanzplanung sorgenfrei ins Alter

Der Staat fördert die private Vorsorge: Sichern Sie sich Zulagen und Steuervergünstigungen

Mit der Riester- und der Rürup-Rente hat der Gesetzgeber zwei Förderinstrumente geschaffen. Vom Riestern profitieren vor allem Menschen mit geringen und mittlerem Einkommen, sie erhalten eine jährliche Zulage. Für jedes Kind zahlt der Staat einen extra Bonus. Bei der Rürup-Förderung gewährt der Staat Steuernachlässe, vor allem Gutverdiener sollten das nutzen. Diese staatlichen Förderungen sollte sich niemand entgehen lassen, in beiden Fällen rechnet sich dies für Sparer. Zudem müssen Sie aber entscheiden, welche genaue Vertragsform Sie abschließen. Über lange Zeit schneiden fondsbasierte Versicherungen besser als klassische Policen oder Banksparpläne ab. Hinsichtlich der Rentenprognose, die Sie in Beispielrechnungen der Versicherer nachlesen können, sollten Sie vorsichtig damit umgehen. Nur die Garantierente sollten Sie fest einplanen. Eine höhere Rentenzahlung kann zwar eintreten, Sie haben aber keine Gewährleistung dafür. Ergibt sich aus der Addition von gesetzlicher Rentensumme und privater Garantierente weiterhin eine Rentenlücke, sollten Sie zusätzliche Vorsorge treffen.

Zusätzliche Vorsorge: Betriebsrente, Eigenheim, Vermögensaufbau

Bietet Ihr Unternehmen eine Betriebsrente an, sollten Sie diese Möglichkeit nutzen. Auch diese unterstützt der Staat, indem er auf Steuern und Beiträge zur Sozialversicherung verzichtet. Eine weitere Variante der Altersvorsorge liegt im Kauf eines Eigenheims oder einer Eigentumswohnung. Momentan können Sie einen Baukredit günstig finanzieren, im Alter entfällt dann die Mietlast als großer Kostenpunkt. Zudem sollten Sie mit einem klugen Vermögensmanagement einen Kapitalstock aufbauen, von dem Sie im Alter zehren können. Kaufen Sie beispielsweise Aktien und Fonds, erzielen Sie über lange Sicht hohe Renditen. Rückt der Ruhestand näher, sollten Sie dann in sichere Anlageformen wie Festgeld umschichten. Vorübergehende Kursverluste können Sie verkraften, die Geschichte zeigt, dass diese bereits in wenigen Jahren wieder aufgeholt werden. Das darf nur nicht kurz vor dem Zeitpunkt passieren, an dem Sie auf das Geld zugreifen möchten. Auf thomas-lloyd-vermoegensmanagement.de lesen Sie weitere Informationen.

So sparen Sie auf einen angenehmen Lebensabend

Der Staat fördert die private Altersvorsorge, die Zuschüsse beziehungsweise Steuernachlässe sollten Sie nutzen. Eine Betriebsrente stellt eine sinnvolle Ergänzung dar, mit Wohneigentum reduzieren Sie den Lebenshaltungskosten im Ruhestand. Schließlich bedarf es einer Investmentstrategie, mit der Sie Vermögen für später ansparen.

Foto: Reicher – Fotolia

Helena