Home » Gesundheit » Mit diesen Küchenhelfern bereiten Sie gesunde Gerichte im Nu zu

Mit diesen Küchenhelfern bereiten Sie gesunde Gerichte im Nu zu

In der Familie muss meistens alles möglichst schnell gehen. Und wenn das Kochen leichter von der Hand geht, bleibt Eltern am Ende des Tages mehr Zeit für sich. Um das zu erreichen, helfen gute Organisation, aber auch die richtigen Küchenhelfer. Welche Anschaffungen sich lohnen, erfahren Sie hier.

Hinter den Küchenhelfern stecken nicht etwa Unterstützer in Person. Heutzutage hält die Industrie allerhand elektronische Geräte und Küchenutensilien bereit. Viele von ihnen sind purer Luxus, andere wiederum sehr nützlich, wenn man in der Küche Zeit sparen möchte. Doch die Zeitersparnis ist nicht der einzige Vorteil. So sind solche Geräte auch sinnvoll für das Kochen mit frischen Zutaten. Geschmacksverstärker, Fertiggerichte und Fastfood – all das ist ungesund und verzichtbar, wenn man selbst kocht. Diese Geräte helfen Ihnen garantiert dabei:

1. Küchenmaschinen: Die Alleskönner

Küchenmaschinen nehmen einem beim Kochen viele Handgriffe ab. So ist mit ihnen das Zubereiten frischer Salate keine komplizierte Angelegenheit mehr. Eine Küchenmaschine hackt Gemüse schnell und sauber in Stücke. So haben Sie mehrere Salatportionen für die ganze Familie in wenigen Minuten angerichtet. Noch ein Vorteil: Weil die Maschinen auch Zwiebeln und Knoblauch raspeln können, müssen weder Tränen vergossen noch unangenehmer Geruch an den Fingern ertragen werden. Auch Hackfleisch ist mit einer Küchenmaschine fix zubereitet. Und schließlich erleichtern Küchenmaschinen einem auch das Backen, da sie auch als Handmixer fungieren. Hier finden Sie einen großen Überblick zu Küchenmaschinen.

2. Schnellkochtopf: Zum schnellen Schmoren

Gulasch, Rinderbraten, aber auch Risotto gelingen mit einem Schnellkochtopf deutlich schneller als in herkömmlichen Kochtöpfen. Durch den druckfesten Verschluss kommen höhere Temperaturen zustande. Das verkürzt die Garzeit. Schnellkochtöpfe haben besonders dicke Wände, die Deckel besitzen einen Gummidichtring und ein Sicherheitsventil, um den entstehenden Druck zu begrenzen. Durch den Überdruck, der durch diesen Mechanismus entsteht, erhöht sich die Siedetemperatur des Kochwassers auf etwa 116 Grad. Zusätzlich kann kein Dampf entweichen. Übrigens: Wer etwas mehr Geld investieren kann, sollte zusätzlich seinen Herd, falls noch nicht geschehen, auf Induktion oder Gas umrüsten. Diese Herde schaffen höhere Temperaturen.

3. Stabmixer: Für leckere Gemüsesuppen

Um leckere Gemüsesuppen aus frischen Zutaten zuzubereiten, ist ein Stabmixer der optimale Küchenhelfer. Schneiden Sie dazu einfach das Gemüse klein, geben es in einem Topf mit etwas Brühe und lassen es einige Minuten garen. Mit dem Stabmixer pürieren Sie direkt im Kopf alles bis zur gewünschten Konsistenz. Da das Gemüse nur relativ kurz kochen muss, bleiben wichtige Nährstoffe wie Vitamine und Mineralien enthalten.

Bild: Thinkstock, 168757791, Iakov Filimonov

Helena