Home » Familienleben » Spiele zum Gehirnjogging und für das Gedächtnis

Spiele zum Gehirnjogging und für das Gedächtnis

Spiele, die das Gedächtnis trainieren, das sogenannte Gehirnjogging, gibt es schon seit ewigen Zeiten. Strategie- oder Gedächtnisspiele wie Schach oder Mühle dienten seit jeher als Zeitvertreib, sowie als Training für die Merkfähigkeit und das Gehirn.

Dass Spiele, die unser Gehirn trainieren, die Gedächtnisleistung bis ins hohe Alter erhalten und stetig verbessern können, ist inzwischen belegt. Diverse Spiele, die klassischerweise als Brett- oder Kartenspiele daherkommen, können heute vermehrt auch am Computer und online im Internet gespielt werden. Die Übungen trainieren das Kurzzeitgedächtnis, die Konzentration, die Reaktion sowie die Feinmotorik, bringen älteren Menschen aber zugleich auch den Umgang mit dem PC näher und sind somit eine zeitgemäße und altersgerechte Beschäftigung für Senioren.

Gehirnjogging: Spiele, die das Gedächtnis trainieren

Die Spielewelt im Internet ist riesig und vielfältig und bietet auch diverse, kostenlose Übungen, die speziell für ältere Menschen ausgerichtet sind und gezielt die Gehirnregionen anregen, welche im Alter nachlassen. Man kann verschiedene Schwierigkeitsstufen wählen und somit den Trainingseffekt gut überprüfen.

Sudoku: Das Zahlenrätsel mit Kultcharakter

Das beliebte Zahlenrätsel Sudoku hat sich zum echten Kult und Hobby von Jung und Alt entwickelt. Es eignet sich hervorragend, um das Gedächtnis spielerisch zu verbessern. Bei diesem Spiel ist ein quadratisches Spielfeld in drei mal drei Blöcke, welche wiederum jeweils aus 9 Kästchen bestehen, unterteilt. Es ergeben sich also 81 Kästchen, von denen je nach Schwierigkeitsgrad 22 bis 36 Felder vorgegeben sind. Ziel ist es, alle Felder mit den Zahlen von 1 bis 9 auszufüllen, wobei in jedem Block, jeder Spalte und jeder Reihe jede Zahl einmal vorhanden sein muss.

Kakuro: Das Kreuzworträtsel für Zahlenfans

Ähnlich wie beim Sudoku wird auch beim Kakuro das reine Denken gefördert und geschult. Das Logik-Spiel Kakuro, auch als Kreuzzahlenrätsel oder Kreuzsumme bekannt, besteht klassischerweise aus einem quadratische Spielfeld mit eine Kantenlänge von Zehn Feldern, wobei von den gesamten 100 Feldern eine bestimmte Anzahl mit ein oder zwei Zahlen vorbesetzt ist. Ziel ist es, die Teilsummen für diese Zahlen zu finden, wobei nur die Ziffern 1 bis 9 eingetragen werden dürfen und in jeder Summe, jede Zahl nur einmal vorhanden sein darf. Solche Rätselspiele stellen für viele Menschen abgesehen vom Gehirnjogging auch eine gute Methode zur Entspannung dar.

MahJong: Das alte chinesische Brettspiel als Gedächtnistraining

Ursprünglich ist ein klassisches Mahjong ein Brettspiel für 4 Personen, das jedoch auch als vereinfachte Variante für eine Person im Internet gespielt werden kann, was es zu einem angenehmen Zeitvertreib macht, bei dem das Gehirn gezielt angeregt uns aktiviert wird. Es geht darum, Spielsteine, die in Reihen nebeneinander liegen, paarweise zuzuordnen und abzubauen. Die Schwierigkeit liegt darin, dass in der Mitte des Feldes mehrere Reihen übereinander gestapelt sind und das Auswählen eines Steins nur dann möglich ist, wenn dieser frei am rechten oder linken Rand einer Reihe liegt. Jeder Spielzug, bei dem 2 Steine mit gleichem Motiv gewählt und entfernt werden dürfen, muss also geschickt strategisch geplant und durchdacht sein.

Helena
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.