Home » Finanzen » Überblick mit dem E-Haushaltsbuch – so behalten Familien die Finanzen im Griff

Überblick mit dem E-Haushaltsbuch – so behalten Familien die Finanzen im Griff

Wenn das verfügbare Einkommen privater Familienhaushalte nicht für den gesamten Monat ausreicht, ist es Zeit, sich mit der finanziellen Situation auseinander zusetzen. Denn macht man nichts, so besteht die Gefahr, dass die Familie in die Schuldenfalle tappt.
Familie mit Berater

Vermeiden Sie Schulden

Um Schulden zu vermeiden, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Suchen Sie, sobald sie den Überblick verlieren, eine Schuldnerberatung auf. Unternehmen wie beispielsweise schuldendirekthilfe.de können Ihnen helfen, Ihre Finanzen wieder in den Griff zu bekommen.
  • Wenn Sie nicht sofort eine fremde Person mit solchen privaten Angelegenheiten behelligen möchten, kann auch das Führen eines Haushaltsbuches einen Überblick über die getätigten Ausgaben verschaffen.

Das Haushaltsbuch und so nutzen Sie es

Das Führen eines Haushaltsbuches kann Ihnen helfen, wieder einen Überblick über Ihre Ausgaben zu bekommen. So können Sie Ihre finanzielle Situation besser verstehen. Außerdem können Sie mit Hilfe Ihrer Eintragungen auf Einsparmöglichkeiten aufmerksam werden.

Ein Haushaltsbuch führen kann man auf zwei Arten, in Papierform oder digital. Wenn die klassische Form des Haushaltsbuches auf Papier zu unmodern erscheint, lässt sich auf ein elektronisches Haushaltsbuch umsteigen, für das unterschiedliche Varianten – häufig kostenlos – angeboten werden.

Die einfachen Varianten des online geführten Haushaltsbuches

Die einfachen Varianten des elektronisch geführten Haushaltsbuches werden direkt auf dem Computer geführt. Wenn die Familie mehrere Rechner miteinander vernetzt hat, lassen sie sich zu einem großen Teil auf allen verbundenen Computern aufrufen, so dass jedes Familienmitglied Ausgaben eintragen kann. Die einfachste Variante stellt eine Excel-Tabelle dar. Diese müssen Sie nicht zwingend selbst erstellen, sondern finden entsprechende für private Haushalte gestaltete Tabellen auch als Download. Zum Teil funktionieren sie auch mit Open Office. Die Tabellen sind nach Kalendermonaten aufgeteilt und bieten neben den Standardausgabefeldern auch Platz für selbst definierte Ausgabeposten. Wenn Haushalte ihr Arbeitseinkommen in der Monatsmitte statt zu Monatsbeginn erhalten und das Haushaltsbuch statt für den Kalendermonat für den Zeitraum zwischen zwei Lohneingängen führen möchten, führt bislang kein Weg am Erstellen einer eigenen Excel-Tabelle vorbei.

Das Haushaltsbuch online führen

Das online geführte Haushaltsbuch bietet zwei Vorteile:

  •  Jede unterwegs getätigte Ausgabe lässt sich direkt über das Smartphone eintragen und kann somit nicht vergessen werden.
  • Jedes Haushaltsmitglied hat jederzeit Zugang zum Haushaltsbuch und kann die erforderlichen Eintragungen selbst vornehmen.

Eine besonders professionelle Lösung stellt das Haushaltsbuch in Form einer eigenen Webseite dar, deren Aufrufen selbstverständlich passwortgeschützt und nur durch Sie und Ihre Familie möglich ist. Einfacher ist die Anmeldung bei einem online geführten Haushaltsbuch. Einige Anbieter stellen Ihnen nicht nur die erforderliche Seite zur Verfügung, sondern geben Ihnen zusätzlich wertvolle Spartipps. Falls Ihre Bank die Funktion unterstützt, können Sie Ihr Girokonto direkt mit dem Haushaltsbuch verbinden und Überweisungen ebenso wie Geldabhebungen direkt der passenden Ausgabengruppe zuordnen.

Das Haushaltsbuch erfordert konsequente Eintragungen

Das Haushaltsbuch erfüllt – egal ob es auf Papier oder elektronisch geführt wird – seinen Zweck nur, wenn Sie konsequent jede Ausgabe eintragen. Viele Nutzer berichten von einem zusätzlichen Einspareffekt, indem sie auf die eine oder andere Geldausgabe verzichten, um die Arbeit des Einschreibens in das Haushaltsbuch zu vermeiden.

Foto: Fotolia, 18658722, Kzenon

Helena