Home » Kinder » Baby Schwimmkurse

Baby Schwimmkurse

Babyschwimmkurs, Foto:© fotorena.de - Fotolia.com

Babyschwimmkurs, Foto:© fotorena.de - Fotolia.com

Heute sind Baby Schwimmkurse genauso beliebt wie PEKIP oder der Spielkreis. Bereits im Alter von drei Monaten kann mit einem Baby Schwimmkurs begonnen werden. Hier geht es aber nicht um Schwimmen als Eigenschaft, sondern vielmehr darum die Motorik des Säuglings zu schulen.

Motorik wird im Babyschwimmkurs geschult

Babys erleben durch den Auftrieb, welches das Wasser ihnen bietet, eine andere Art der Fortbewegung. Sie strampeln mit den Armen und den Beinen, wie sie es auf dem Trockenen noch nicht machen. Viele Eltern sind positiv überrascht, was ihr Baby im Wasser schon alles bewegen kann. Doch für die Kleinen ist das Wasser ein bekanntes Element, denn schließlich haben Sie hier gut vierzig Wochen ihres bisherigen Lebens im Wasser verbracht.

Produkte mit denen Ihr Baby sich im Wasser wohl fühlt:


Zu beachten bei der Wahl des richtigen Babyschwimmkurses

Baby Schwimmkurse werden viele angeboten, doch nicht jeder ist zu empfehlen. Am besten ist es, wenn ein Kursus zu einer Zeit durchgeführt wird, an der sonst niemand im Becken ist. Von Vorteil ist es diese Kurse immer in einem kleinen Becken abzuhalten, welches von der Temperatur her sehr warm ist. Viele Geburtskliniken bieten diese Kurse auch in ihren Bewegungsbädern an. Diese sind von der größer her klein und herrlich warm, also sehr zu empfehlen. Die meisten Hallenbäder sind nicht so warm temperiert und für die kleinen Babys zu kühl.

Schauen Sie sich im Vorfeld den Ort, an welchem die Baby Schwimmkurse stattfinden sollen genau an. Entscheiden Sie sich dann für den Ort, an dem Sie glauben, dass Ihr Baby sich am wohlsten fühlt.

Nicht alle Babys tolerieren diese Baby Schwimmkurse

Wenn Sie merken, dass Ihr Kind die ganze Zeit nur am Weinen ist, sollten sie den Kurs abbrechen und es zu einem späteren Zeitpunkt wieder versuchen. So ein Kurs soll Ihnen Entspannung und Erholung bringen und keinen Stress. Baby Schwimmkurse werden oft von Hebammen angeboten. Diese kennen die Bedürfnisse der kleinen Kinder natürlich bestens. Hier können Sie darauf Vertrauen in guten Händen zu sein. Scheuen Sie sich nicht beim Baby Schwimmkurs Fragen zu stellen. Die Gruppenleitung wird Ihnen Ihre Fragen gerne beantworten.

Informative Bücher zum Thema Babyschwimmen finden Sie hier:


In der Regel beginnt ein Baby Schwimmkurs mit drei Monaten

Dieser wird immer in Stunden gerechnet, wobei es keine vollen Stunden sind, sondern meistens nur eine halbe Stunde. Länger sollte ein Kurs dem Baby zu lieb nicht dauern. Eine Kurseinheit umfasst immer eine gewisse Stundenanzahl, welche dann im Voraus bezahlt wird.

Die Preise variieren hier von Bundesland zu Bundesland und können nicht pauschal genannt werden. Fragen Sie in Ihrer Entbindungsklinik oder im örtlichen Hallenbad nach Baby Schwimmkursen. Diese beginnen in regelmäßigen Abständen. Sie können einen Kurs jederzeit beenden, bekommen aber das bereits gezahlte Geld nicht zurück. Überlegen Sie sich, ob es Ihnen und vor allem Ihrem Baby gefallen, könnte an solch einem Baby Schwimmkurs teilzunehmen. Sie sehen bereits beim Baden, wie sich Ihr Kind im Wasser verhält.

Schwimmkurs als Familienausflug

Es ist auch eine schöne Sache, wenn beide Elternteile an dem Kurs teilnehmen. Dies kostet nichts extra ist aber für das Baby von Vorteil. Auch stärkt es die Partnerschaft, wenn etwas gemeinsam mit dem neuen Familienmitglied erlebt wird. Hier zählt die Zeit, welche man gemeinsam verbringt und sich gemeinsam um den Nachwuchs kümmert.

Helena