Home » Familienleben » Mehr Bewegung im Alter dank E-Bike

Mehr Bewegung im Alter dank E-Bike

E-Bikes, auch Pedelecs genannt, sind für viele Senioren eine gute Möglichkeit, trotz müder werdender Gelenke und Muskeln, ihrem alten Hobby nachzugehen oder das Fahrradfahren neu für sich zu entdecken. Sogar Ganztagestouren sind mit einem Elektrofahrrad wieder möglich, welche somit für mehr Mobilität und Bewegung im Alter sorgen.


Was früher noch mit Leichtigkeit vonstatten ging, wird für viele Senioren mit voranschreitendem Alter zur wachsenden Anstrengung. Das Treten in die Pedale fällt zunehmend schwer und wird für manche über längere Zeit bzw. Distanzen sogar fast unmöglich. Frustriert aufzugeben oder zu resignieren ist in diesem Fall aber genau die falsche Konsequenz, insofern keine Alternative für die nötige Bewegung sorgt. Besser ist es jetzt auf unterstützende Hilfsmittel zurückzugreifen, wobei das E-Bike eine besonders praktische Variante darstellt. Im Grunde kann man damit komplett selbständig und wie gewohnt radeln. Wenn die Kräfte allerdings nachlassen oder Steigungen zu anstrengend werden, sorgt der integrierte Elektromotor für zusätzlichen Antrieb, sodass die Fahrt nicht unterbrochen oder gar beendet werden muss.

Moderne E-Bikes – Ideale Fahrräder für Alte Menschen

Innovative Technik und hochmoderne Elektromotoren sorgen selbst bei großer Belastung, wie beispielsweise bei starken Höhenunterschieden, für ausreichend Unterstützung. Inzwischen sind auch die Akkumulatoren soweit entwickelt, dass sie Distanzen bis zu 85 Kilometern ohne Unterbrechung überbrücken können, bevor sie über eine Steckdose aufgeladen werden müssen. Mit den neuen Li-Ionen-Speicherzellen sind nun also auch wieder längere Fahrradtouren möglich. Bei gleichzeitigem Tretantrieb können die aktuellen E-Bikes Geschwindigkeiten bis zu 25 km/h erreichen, wobei es diverse Modelle verschiedener Hersteller mit unterschiedlichen Motorleistungen gibt. Für besonders schnelle E-Bikes, den sogenannten S-Pedelecs gelten allerdings gesonderte Richtlinien. Ein Elektrorad für Senioren soll ja aber nicht dazu dienen, neue Geschwindigkeitsrekorde aufzustellen, sondern soll für mehr Bewegung und Mobilität sorgen, welche im Alter häufig nachlassen, was dann oftmals zu einer Verstärkung der Beschwerden führt. Sport ist wichtig für das Wohlbefinden und die Gesundheit und sollte auch im Alter nicht zu kurz kommen. Beim Kauf eines E-Bikes sollte man sich vom Fachpersonal ausreichend beraten lassen und eine Probefahrt mit verschiedenen Modellen durchführen, um das passende Rad für die eigenen Bedürfnisse zu finden. Inzwischen sind Elektrofahrräder kaum teurer als herkömmliche Markenräder und haben sich vom Nischenprodukt zu einem verbreitet beliebten Fortbewegungsmittel entwickelt. Auch für gelenkkranke oder übergewichtige Menschen ist das E-Bike oft die besserer Alternative zum konventionellen Drahtesel, da es die Gelenke schont und die Gefahr von Überlastungen verringert wird.

Helena