Home » Familienleben » Altersgerechte Ernährung

Altersgerechte Ernährung

Viel trinken, Obst und Gemüse sind nicht alles was eine altersgerechte Ernährung ausmacht. Um so älter man wird umso mehr muss darauf achten was der Körper wirklich braucht. Vitamine und Magnesium spielen eine zentrale Rolle für die Ernährung über 50-Jähriger.

Besser ist es natürlich schon rechtzeitig auf die Ernährung zu achten. Wer sich in jungen Jahren vielleicht ein paar Kilo zu viel angefuttert hat sollte die vor dem Ruhestand wieder abnehmen. Der Kreislauf und das Verbrennungssystem werden mit zunehmendem Alter langsamer. Spezielle Seniorengymnastik kann Sie jedoch fit halten.

Eine  altersgerechte Ernährung sollte gewisse Kriterien erfüllen

So sollte man seinen Fettverzehr sehr reduzieren. Halten Sie stattdessen lieber an pflanzliche Fette. Essen Sie gesundes Obst und Gemüse, die in der Kalorientabelle kaum zu Buche zu schlagen. Falls so manches Gemüse schon zu hart sein sollte, das betrifft allerdings eher die mit 80ger, dann blanchieren Sie Ihr Essen oder greifen Sie gleich zu weichem Gemüse 😉 Achten Sie darauf möglichst wenig helles Brot zu essen. Vollkorn macht länger satt und ist gesünder. Um die Knochen zu unterstützen sollten sie viele Milchprodukte zu sich nehmen. Wenn Sie unter speziellen Erkrankungen leiden, wie Arthrose, dann erkundigen Sie sich was des ernährungstechnisch für Sie bedeutet.

Trinken, trinken, trinken

Das Problem bei vielen Senioren ist, dass Ihr Gefühl für Durst nachlässt und dass sie, in Folge dessen, viel zu wenig trinken. Aber der Körper braucht viel Flüssigkeit. Außerdem soll das auch zur Hautstraffung beitragen 😉 Zu einer optimalen altersgerechten Ernährung gehört es eben auch 1,5 bis 2 Liter pro Tag zu trinken. Ungesüßte Tees oder Wasser eignen sich am besten.




Helena